Musterring Blog

Inspirationen & Wohntrends

Tipps

Kerzenständer selbst gemacht

08 November 2017

Kerzenständer aus Holz

Herbst – die Tage werden kürzer, die dunkle Jahreszeit bricht an. Da macht man es sich gerne bei sanftem Kerzenschein zu Hause gemütlich. Unsere Innenarchitektinnen Ulrike Janzen und Relana Diekmann zeigen, wie Sie Kerzenständer aus Holz oder Kupferrohr im Handumdrehen selbst herstellen können. Probieren Sie es aus!

Neben etwas handwerklichem Geschick benötigen Sie für die Herstellung von Kerzenhaltern aus Holz Folgendes:

Kantholz, eine Säge, eine Bohrmaschine mit 40mm-Bohrer und 24mm-Bohrer, Schleifpapier, Kreppband, Farbe und Pinsel.

Und hier die einzelnen Arbeitsschritte:

Tipp: Jeweils in die eine Seite ein Loch für ein Teelicht und in die andere ein Loch für eine Kerze bohren. So kann man jeden Kerzenständer abwechselnd für beide Zwecke verwenden.

Kerzenständer aus Kupferrohr

Freunde des Industrial Style können Kerzenständer auch ganz leicht aus Kupferrohr anfertigen. Der metallische Schimmer dieses Materials sorgt für edle Akzente.

Sie benötigen Kupferrohr mit 18 mm Durchmesser, verschiedene Kupfermuffen mit 18 mm Durchmesser (z.B. T-Stücke, 90°-Winkel, 45°-Winkel), Reduziermuffen 22 x 18 mm Durchmesser, Rohrschneider (alternativ Metallsäge), Kleber (z.B. Metallkleber oder Bastelkleber), Kerzen und Handschuhe.

Tipp: Alle Teile erst ohne Kleber zusammenstecken und prüfen, ob alles passt. Erst dann kleben.