Musterring Blog

Inspirationen & Wohntrends

Wohntrends

Die perfekten Kinositze für das Wohnzimmer

09 November 2015

Besserer Sitzkomfort als im Kino

Dies ist nicht unser erster Blogbeitrag, der sich dem Thema „Heimkino“ widmet – und wahrscheinlich auch nicht der letzte. Denn kaum ein Megatrend verändert unsere Wohnzimmer derzeit so radikal wie der Wunsch nach perfektem Filmgenuss in den eigenen vier Wänden. Wer sich ein Heimkino einrichten möchte, sollte aber nicht nur an geeignete Sideboards und Schranksysteme denken. Auch auf die passenden Polstermöbel kommt es natürlich an. Alle, die im Kino oder Theater schon einmal auf einem unbequemen Sitz ausharren mussten, können ein Lied davon singen.

Polstermöbel, die optimal auf die Anforderungen eines Heimkinos zugeschnitten sind, zeichnen sich aber nicht nur durch ihre Bequemlichkeit aus – auch in Sachen Funktionalität und Ausstattung sind sie jedem herkömmlichen Kinosessel hoffnungslos überlegen. Dies möchten wir exemplarisch an den Programmen MR 9100 und MR 9110 verdeutlichen.

Der „kluge“ Sessel passt sich an

Ein Sessel oder Sofa ist nur dann wirklich bequem, wenn das Möbel sich den anatomischen Voraussetzungen seines Nutzers anpassen lässt. Dies kann auf vielfältige Weise geschehen. Serienmäßig bieten die Programme MR 9100 und MR 9110 in jedem Sitz eine manuelle Kopfteilverstellung mit Rastergelenk. Wer noch mehr Komfort möchte, kann optional folgende Funktionen wählen:

Elektrisch verstellbarer Relax-Sitz

Die Verstellung erfolgt wand- und bodenfrei, soll heißen: Der Sessel oder das Sofa kann ruhig wandnah platziert werden, durch die Verstellung kommt es zu keiner Berührung mit der Wand oder dem Boden. Die extralange Fußauflage erlaubt auch groß gewachsenen Nutzern eine bequeme Positionierung der Beine.

Elektrisch verstellbarer Sitzvorzug

Hierdurch lässt sich die Sitzfläche um 25 cm verlängern – große Menschen werden es zu schätzen wissen.

Elektrische Kopfteilverstellung

Diese Funktion lässt sich einfach und bequem per Handschalter auslösen.

Sitz- und Nierenstützenheizung

Komfortfunktion mit Köpfchen: Sensoren registrieren, wenn der Sitz nicht mehr belegt wird, und schalten die Heizung nach zehn Minuten automatisch aus.

Das volle Programm: Home Cinema Edition

Damit sind die Möglichkeiten noch nicht ausgeschöpft. Wer sich für die “Home Cinema Edition“ entscheidet, erlebt Heimkino in seiner höchsten Vollendung.

Dieses Ausstattungspaket bezieht sich auf 2- oder 3-sitzige Sofas. Die einzelnen Sitze werden durch trapezförmige Tischelemente miteinander verbunden. Aufgrund der unkonventionellen Form dieser Elemente entsteht eine Figuration, bei der die Sitze perfekt auf einen gemeinsamen Fixpunkt – den Fernsehschirm – ausgerichtet sind.

Die Tischelemente bieten zudem praktische Ablageflächen und viel nützlichen Stauraum – etwa für Fernbedienungen. Außerdem enthalten sie eine USB-Ladestation, damit dem Handy oder Tablet niemals der Saft ausgeht. Im akustisch optimierten hinteren Stauraum unter den Ablagetischen findet der Subwoofer seinen Platz. Von hier aus liefert er vollen Bass-Sound, ohne sichtbar in Erscheinung zu treten.

Ein weiterer Clou sind versenkbare Armlehnen, mit denen sich Einzelsitze in kuschelfreundliche Sofas verwandeln lassen.

Und schließlich: Audiofix

Audiofix nennt sich eine weitere Ausstattungsvariante, die optional und nur in Verbindung mit der Home Cinema Edition erhältlich ist.

Hierbei wird durch eingebaute Kabelkanäle mit zentralem Kabelzugang der Anschluss gängiger Surround-Anlagen ermöglicht – ganz ohne Kabelsalat. Außerdem befinden sich an den Armlehnen clevere Halterungen für die hinteren Lautsprecher.

Unterhaltungselektronik und Möbel verschmelzen also zu immer intelligenteren ganzheitlichen Systemen – damit dem Kinospaß zu Hause keine Grenzen gesetzt sind.