Musterring Blog

Inspirationen & Wohntrends

Wohntrends

Stilecht nordisch: Skandinavisches Design

06 Juni 2016

Skandinavisches Design: klar, elegant, naturverbunden

In Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland entstand Mitte des letzten Jahrhunderts das Skandinavische Design, ein Einrichtungskonzept, das bis heute nichts von seiner Bedeutung verloren hat. Skandinavisches Design ist geprägt von viel Holz, Licht und eleganten Formen. Die Möbel wirken leicht, es dominieren klare Linien und schlichte Eleganz.

Die Gründer der Bewegung legten Wert darauf, dass ihre Entwürfe möglichst vielen Menschen zugänglich waren. Die Form sollte dabei der Funktion folgen.

Typisch für den skandinavischen Stil sind helle Hölzer wie Tanne, Fichte oder Birke. Organische Formen bringen Naturverbundenheit zum Ausdruck und lockern die formale Strenge auf. Eine wichtige Rolle spielen Naturprodukte und Handarbeit. Materialien wie Baumwolle, Leinen oder Leder sind besonders beliebt und werden aufwendig verarbeitet. Bei der Farbgestaltung kommen Pastell- und Naturtöne sowie viel Weiß und Hellgrau zum Einsatz. Für Gemütlichkeit sorgen Felle, die als Kissen oder Teppiche eingesetzt werden, sowie Kissen und Plaids aus Wolle – entweder gestrickt oder gewebt. Grafische oder bunte Muster auf Kissen, Teppichen und Bildern dienen als coole Akzente.

Das klare, geradlinige Design unseres Schlafzimmerprogramms IVONA folgt ganz den Grundsätzen des Skandinavischen Designs. Natürliche Akzente aus Holz und Leder stehen im Wechselspiel mit den kühleren Materialien Glas und Edelstahl. Dank der weißen Glasfronten der Schränke wirkt das Schlafzimmer leicht und luftig.

Mit Wolle und Strick zur Gemütlichkeit

Ein aktueller Trend, der sehr gut zum Skandinavischen Design passt, ist das Comeback des Strickens. Jawohl, diese traditionelle Form der Handarbeit ist wieder schwer angesagt – und wird immer beliebter. Schließlich kann man dabei herrlich entspannen, fast wie bei einer Meditationsübung. Und die Palette an nützlichen Artikeln, die sich in diesem altbewährten DIY-Verfahren herstellen lassen, ist sehr breit gefächert. Kein Wunder, dass inzwischen auch gewerbliche Anbieter dem Trend folgen: Neben Wohnaccessoires sind mittlerweile auch Tapeten und Kerzen in Strickoptik erhältlich.

Mein persönlicher Einrichtungstipp

Holen Sie sich einfach die Natur ins Haus! Sammeln Sie bei ihren Spaziergängen Äste, Treibholz, Blätter, Federn oder Steine. Diese Elemente fügen sich als Deko-Objekte wunderbar in das Skandinavische Design ein.