Musterring Blog

Inspirationen & Wohntrends

Wohntrends

Von der Nasszelle zur Wellness-Oase

07 Januar 2016

Vorbei sind die Tage, in denen Badezimmer vor allem eins waren: nüchtern und langweilig. Der wenig charmante Begriff „Nasszelle“ beschreibt den einstigen Stellenwert des Bades ganz unverhohlen. Die innenarchitektonischen Ansprüche gingen selten über Kacheln, Keramik und fließendes Wasser hinaus.

Doch wer heute sein Bad betritt, möchte nicht von steriler Kälte empfangen werden, sondern von einer Erlebniswelt, die möglichst alle Sinne anspricht und den Aufenthalt zum Genuss werden lässt. Von der Nasszelle zur Wellness-Oase – so lässt sich der tiefgreifende Bedeutungswandel beschreiben, den das Bad in den letzten Jahrzehnten erfahren hat. Am Beispiel des Programms REVENTO möchten wir in diesem Beitrag einmal die Vorzüge moderner Badmöbel im Detail darstellen.

Zur Wahl stehen bei REVENTO verschiedene topaktuelle Materialien. So sind die eleganten Waschtische in weißer Keramik, weißem Mineralmarmor und Glas erhältlich. Die Becken aus Mineralmarmor sind mit einer geraden oder geschwungenen Vorderseite verfügbar, außerdem weisen sie eine elegante Schattenfuge auf.

Die Tische aus Glas sind in Opti-White ausgeführt, die Lackierung wird an der Unterseite des Glases aufgebracht. Alle Varianten sind nicht nur praktisch und robust, als eigenständige Designschönheiten verwöhnen sie auch das Auge.

Die Becken sind in vielen verschiedenen Breiten erhältlich. Sie werden auf einen entsprechenden Hänge-Unterschrank aufgesetzt oder direkt in diesen eingebaut. Es müssen nicht immer XXL-Dimensionen sein: Auch betont kleine Waschtische haben ihren Reiz und reichen je nach Nutzung des Raums oftmals völlig aus.

Stimmungsvolles Licht gehört zu den wichtigsten Wohlfühlfaktoren im Bad. REVENTO verfügt über energiesparende LED-Beleuchtungssysteme, die sehr effektvoll eingesetzt werden können.

So lassen sich bei den innovativen Spiegelaufsatzleuchten Helligkeit und Farbtemperatur den jeweiligen Bedürfnissen anpassen – es kann zwischen warmem, gemischtem und kaltem Licht gewählt werden, das jeweils stufenlos dimmbar ist. Das eher kalte, bläuliche Licht ist sehr hell und ermöglicht einen präzisen Blick, beispielsweise beim Rasieren. Das Mischlicht wird als neutral und eher weiß empfunden, es eignet sich u.a. perfekt für den Frisuren-Check. Das warme Licht schließlich vermittelt eine gemütliche Atmosphäre – ideal zum Entspannen nach einem langen Arbeitstag.

Besonders raffiniert: Die Griffe an den Unterschränken können auf Wunsch mit Beleuchtung und Bewegungssensor ausgestattet werden. Sobald man sich dem Waschtisch nähert, erstrahlt das Licht – die Suche nach dem Lichtschalter erübrigt sich.

Auch die Schattenfugen bei den Waschtischen aus Mineralmarmor können optional mit einer reizvollen LED-Beleuchtung versehen werden. Selbst in die Spiegelflächen lassen sich dezente Leuchten integrierten.

Die Vielfalt der verfügbaren Oberflächen ist ein weiteres Plus des Programms, es stehen viele verschiedene Lackausführungen und Holznachbildungen als Front,-, Korpus- und Akzentfarben zur Wahl. Ferner sind drei attraktive Griffvarianten erhältlich. Die Schubkästen verfügen über Selbsteinzug und Soft-Close, die Schranktüren sind mit einer Soft-Abstoppung ausgestattet.

Umfangreich ist auch das Beimöbel-Sortiment, von Hängeschränken über Hocker bis zu Rollwagen. Ein besonderes Highlight ist das freistehende „Raumwunder“, ein um 360° drehbarer Schrank, der auf der Rückseite mit einem Spiegel und an den Seiten mit Handtuchhalter und Haken ausgestattet ist – viel Funktion also auf sehr wenig Raum.

Fazit: REVENTO bietet perfekte Badlösungen auf der Höhe der Zeit. Doch die Entwicklung ist niemals abgeschlossen, immer wieder wird mit überraschenden Innovationen zu rechnen sein. Man darf also gespannt sein, welches Komfortniveau unsere Bäder in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch erreichen werden.