Wohntrends

Sehnsucht Natur

08 April 2021


Trends kommen und gehen, doch die Sehnsucht nach der Natur wird mit Sicherheit immer aktuell bleiben. Inmitten einer technisierten Welt mit all ihrer Hektik vermittelt uns die Natur ein tiefes Gefühl von Geborgenheit und Ruhe.

Nicht nur beim Aufenthalt im Freien erleben wir diesen Zauber, auch innerhalb unserer Wohnräume entfalten naturnahe Akzente automatisch einen unwiderstehlichen Charme. Aus Natürlichkeit wird Behaglichkeit.

 Wäre es nicht an der Zeit, unserer Einrichtung zu einem natürlicheren Look zu verhelfen? Um an dieser Stelle gleich ein weit verbreitetes Missverständnis auszuräumen: Natürlichkeit und Modernität sind keine Gegensätze. Oft passt beides ausgezeichnet zusammen.

Schauen wir uns das einmal genauer an.


Farbgestaltung mit Naturtönen

Satte Erdtöne und helle, warme Farben stellen einen unmittelbaren Bezug zur Natur her. Gerade im Herbst spiegeln sie die Farbnuancen der Außenwelt eindrucksvoll innerhalb der eigenen vier Wände wider. Wir empfehlen, dunklere und helle Töne geschickt miteinander zu kombinieren. Sanfte Kontraste erhöhen die Spannung und verhelfen dem Raum zu mehr Charakter.

Eine besondere Erwähnung verdient die Farbe Beige. Wer diesen Ton für bieder und altbacken hält, sollte neu denken: Als Farbe für Möbel, Teppiche und Wandflächen ist Beige wieder richtig angesagt. Der Grund liegt auf der Hand: Beige ist einerseits neutral und daher mit vielen anderen Farben problemlos kombinierbar, andererseits strahlt es eine angenehme, sehr natürlich anmutende Wärme aus. Daher gilt: Beige is back!

Möbel mit natürlichen Oberflächen

Für die Wirkung der Möbel spielen die eingesetzen Materialien eine entscheidende Rolle. Holz bringt automatisch eine ordentliche Portion Natürlichkeit in die Einrichtung. Unter den Holzarten ist besonders die Eiche ein zeitloser Renner. Sie überzeugt durch ihre schlichte, bodenständige Schönheit und kann – wie der Scandi-Style beweist – richtig modern inszeniert werden. Die markante Maserung verleiht dem Naturprodukt Holz Individualität und Eigenständigkeit.

Bei den Polstermöbeln sorgen vor allem Bezüge aus Leder für ein natürliches Flair, das mit Händen greifbar ist. Bei offenporigen Ledern sind es gerade die sichtbaren Unvollkommenheiten wie Hautfalten, Vernarbungen und Leberfecken, die den Reiz dieses Materials ausmachen – und jedes Möbelstück zu einem wertvollen Unikat werden lassen.


Accessoires aus Naturmaterialien

Für die Dekoration empfehlen sich schlichte Naturmaterialien wie Korb, Leinen, Wolle, Fell, Ton oder Stein. Mag das einzelne Acessoire auch relativ unauffällig wirken, alle Deko-Elemente zusammengenommen ergänzen sich in ihrer Wirkung und führen zu einem eindrucksvollen Gesamtbild.

Zimmerpflanzen sind natürlich immer eine naheliegende Empfehlung, da sie unsere Räume buchstäblich zum Erblühen bringen. Auch Trockenblumen liegen voll im Trend. Wie sich mit ihrer Hilfe eine entzückende Tischdekoration im DIY-Verfahren basteln lässt, haben wir bereits in einem früheren Blogbeitrag beschrieben.

Als Trockenblumen eignen sich neben der Strohblume mit ihren farbenfrohen Blüten vor allem Pampasgras, Lavendel, Phalaris, Amaranth, Hafer, Lagurus, Limonium, Rittersporn, Strandflieder und Trommelstock. Das getrocknete Pampasgras hat sich regelrecht zum It-Piece für den Interiorbereich gemausert. Der wichtigste Grund dürfte in den flauschigen Wedeln liegen, die für zarte Akzente in der Einrichtung sorgen.


Blickfänger der besonderen Art sind Wandteppiche. Wie Gemälde aus textilen Materialien verschönern sie die Wände und begeistern dabei durch ihre kuschelige Ausstrahlung. Verfügbar sind nicht nur unzählige Farben und Muster, sondern auch verschiedenste Webarten. Bewusst überschreiten die Gestalter dabei die Grenzen zum Makramee und anderen Knüpftechniken. Überlange Fransen und unterschiedliche Florhöhen werden wirkungsvoll als kreative Ausdruckmittel eingesetzt. Geknüpfte Kunstwerke an den Wänden – ein weiteres wunderbares Rezept für natürliche Behaglichkeit.

Also: Binden wir die Natur harmonisch in unsere Wohnräume ein. Die Möglichkeiten sind zum Glück nahezu unbegrenzt!



#wirsindmusterring

„Naturtöne vermitteln Ruhe und lassen Räume warm und hell erscheinen. Tragen Sie ruhig dick auf und haben Sie keine Angst vor zu viel Eintönigkeit. Ein abwechslungsreicher Mix aus natürlichen Materialien macht den Raum trotz ruhiger Farben absolut lebendig.“

Tanja Liermann (Musterring)
Marketing- und Kommunikationsleitung