Wohntrends

Vom glücklichen und einfachen Leben mit Pflanzen

21 Januar 2021

 

Einrichten ist eine unglaublich individuelle Angelegenheit. Menschen manifestieren ihre Persönlichkeit und ihren Charakter in den eigenen vier Wänden – die Wahl der Möbel, der Farben, der Accessoires – alles erzählt eine Geschichte und alles ist eine persönliche visuelle Komposition des Bewohners. Egal ob man minimalistisch wohnt, ein monochromes Umfeld bevorzugt, Vintage Designermöbel sammelt oder es klassisch-modern und „hyggelig“ mag: unabhängig vom Stil sind Pflanzen heutzutage aus kaum einer Wohnung mehr wegzudenken.

Woher kommt aber diese neue Lust auf Grün? Das Buch „Plant Tribe – Vom glücklichen Leben mit Pflanzen“ (Prestel Verlag) geht diesem Trend auf einer tieferen Ebene nach. Jenseits vom rein dekorativen Aspekt spielen Pflanzen in unserem Zuhause eine nicht zu unterschätzende Rolle für unser Glücksgefühl und Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden.

Pflanzen bringen Leben in jeden Raum und sorgen – oftmals unbewusst – für eine entspannte und wohnliche Atmosphäre. Die „good vibes“ der Pflanzen sind dabei tief in unserer menschlichen Natur verankert. Die Verbindung zur Natur und die Farbe Grün haben einen starken Einfluss auf uns. Mit Pflanzen holen wir uns ein Stück Natur ins Haus und dieses wirkt beruhigend und entspannend auf unser Gemüt – gerade in der stark digitalisierten Gesellschaft von heute ein wichtiger Faktor. Pflanzen fordern von uns mehr Achtsamkeit und Geduld. Anders als unser digitaler Alltag nehmen sich die Pflanzen die Zeit, die sie zum Wachsen benötigen. Und damit entschleunigen sie auch unseren Alltag. Selbst die Pflanzenpflege ist dabei alles andere als eine lästige Pflicht: Wer sich selbst und seinen Pflanzen was Gutes tun will, gönnt sich ein wöchentliches Pflanzenritual und eine „grüne“ Auszeit. Diese kann dann ebenso individuell gestaltet werden, wie die Wohnung selbst. Dabei pflegt man die Pflanzen und letztlich auch die eigene Seele.

 

Dass man für einen urbanen Dschungel einen grünen Daumen benötigt ist ein Mythos. Mit den richtigen Informationen zu den Pflanzen und dem intuitiven Zugehen auf die grünen Mitbewohner, klappt der Urban Jungle Look bei jedem. Wer auf „Nummer sicher“ gehen will, entscheidet sich für folgende besonders pflegeleichte Zimmerpflanzen:

Efeutute: Dies ist nicht nur eine der pflegeleichtesten Zimmerpflanzen, sondern auch eine Superpflanze in punkto Luftreinigung. Die Pflanze benötigt weder besondere Lichtverhältnisse noch stellt sie große Ansprüche an Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Gießen.

Bogenhanf: Der Bogenhanf, oder Sansevierie, ist für jeden und jedes Zuhause geeignet. Es ist schwieriger, ihn eingehen zu lassen, als ihn am Leben zu erhalten. Die skulptural wirkende Pflanze verleiht zudem jedem Raum einen exotischen Touch und ist sogar für eher lichtarme Ecken geeignet.

Einblatt: Das Einblatt ist dekorativ mit seinen üppigen, grünen Blättern und der weißen, elegant wirkenden Blütenscheide. Auch diese Pflanze stellt wenige Ansprüche und kann auch an halbschattigen Standorten gedeihen. Auch das Gießen ist einfach: Sobald die Blätter etwas herabhängen, ist es Zeit, zu gießen. Easy!

Philodendron: Diese Gattung bietet eine Vielzahl immergrüner Pflanzen mit den unterschiedlichsten Blattformen, Farben und Wuchsrichtungen. Die meisten Philodendron-Arten wachsen schnell und fühlen sich in hellem, indirektem Licht wohl. 

Grünlilie: Viele kennen diese Pflanze vielleicht noch von der Großmutter, ihr angestaubtes Image ist aber alles andere als gerechtfertigt. Diese äußerst pflegeleichte Zimmerpflanze gedeiht auch bei minimalistischer Pflege und neigt dazu, viele Kindel (Ableger) zu erzeugen, die hängend an der Mutterpflanze wachsen. Besonders gut kommt das beispielsweise in Hängetöpfen zur Geltung.

Aloe Vera: Die „Echte Aloe“ ist nicht nur eine pflegeleichte Pflanze – sie ist eine Heilerin. Seit jeher ist sie für ihre heilenden Eigenschaften bekannt. Aus ihren Blättern hergestelltes Gel wirkt entzündungshemmend und beruhigend. Dabei ist die Pflanze auch ein optimaler Luftreiniger und Indikator für die Luftqualität im Raum: Braune Flecken auf ihren Blättern können erhöhte Mengen schädlicher Chemikalien in der Luft andeuten.

Mit diesen pflegeleichten Zimmerpflanzen klappt der „Urban Jungle“ in jedem Zuhause – und die Pflanzen passen zu jedem Wohnstil. Wer mehr über die positive Wirkung von Pflanzen im Zuhause erfahren will und 17 kreative und grüne Wohnungen auf der ganzen Welt besuchen möchte, kann das mit dem Buch „Plant Tribe“ vom eigenen Sofa aus machen.